Die  Dorfgemeinschaft Hedem wurde im Jahr 1992 gegründet. 1989 hatten einige Hedemer die Idee, am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ teilzunehmen. Zur Teilnahme gehörte unter anderem die Verschönerung des Dorfes. Da die alte Dorfglocke weder schön war, noch einen guten Klang hatte, sollte zum Wettbewerb eine neue Glocke errichtet werden. Auch der Standort der alten Glocke war nicht optimal. So beschlossen die Hedemer kurzerhand, für die neue Glocke auch einen neuen Dorfplatz einzurichten. Unter der Leitung von Martin Mielke wurde die Arbeitsgemeinschaft Dorfplatz gegründet. Für den neuen Standort bot sich ein Platz an der Dorfstraße direkt an der Aue an, der von der Familie Möllering zur Verfügung gestellt wurde. Nach einem Jahr der intensiven Vorbereitung, Ausbau der Anlage und Auswahl des Holzes für die Glocke – es wurde ein alte Hedemer Eiche aus dem Hollwinkler Wald ausgewählt, die eigenhändig gefällt und aufgestellt wurde – konnte die Glocke auf ihrem neuen Platz 1989 eingeweiht werden.

Seit 1989 schmückt die Dorfglocke den Dorfplatz an der Alten Dorfstraße. Aus der Arbeitsgemeinschaft gründete sich 1992 die Dorfgemeinschaft Hedem.

Aus dieser Arbeitsgemeinschaft Dorfplatz wurde 1992 die Dorfgemeinschaft gegründet. Frank Warmann wurde seinerzeit zum ersten Vorsitzenden gewählt. Zu den Mitgliedern der ersten Stunde, die heute noch ehrenamtlich aktiv im Vorstand tätig sind, gehören Jörg Blomenkamp, Gerd-Wilhelm Rahe und Henning von Eichel-Streiber. Friedhelm Koch ist heute der erste Vorsitzende. Gerd-Wilhelm Rahe, der zwischenzeitlich selbst das Amt des ersten Vorsitzenden inne hatte, bestreitet heute wie damals den Posten des zweiten Vorsitzenden. Jörg Blomenkamp ist heute Schriftführer und Henning von Eichel-Streiber Beisitzer. Natürlich zählt der Vorstand der Dorfgemeinschaft auch neue Mitglieder, so dass der Vorstand heute auf insgesamt zwölf Mitglieder kommt. Seit 2. Juni 2015 ist die Dorfgemeinschaft zudem ein eingetragener Verein.