Neue Arbeitsgruppe „Digitales Dorf“ aus Vereinen und Hedemer Bürgern gegründet.

Das Kümmere-Duo des Projektes "Digitales Dorf Hedem" besteht aus Oliver Tempelmeier und Eva Rahe. Die Teilnehmer des 1. Arbeitstreffen des Projektes "Digitales Dorf Hedem"

Ganz oben auf der Tagesordnung der ersten Arbeitssitzung „Digitales Dorf“, zu der sich 20 Hedemer Bürger und Abgeordnete der Hedemer Vereine getroffen haben, stand die Gründung einer offiziellen Arbeitsgruppe. Folgende Personen gehören dieser Arbeitsgruppe an: Eva Rahe (Kümmerer), Kevin Schmidt (Freiwillige Feuerwehr Hedem-Lashorst), Jörg Blomenkamp und Heinz Ossenschmidt (Dorfgemeinschaft), Heiner Bering (Sozialverband) und Günter Lusmöller. Die Arbeitsgruppe sucht weiterhin interessierte Teilnehmer.

Zudem gab es ein erstes Brainstorming zu den Bedarfen im Dorf, die für das Projekt ermittelt werden sollen. Eine erste Idee ist es, Straßenpaten aus den einzelnen Ortsteilen zu finden, die immer ein offenes Ohr für Interessen und Belange vor Ort haben und Wünsche oder Probleme im Ort an die Arbeitsgruppe weitertragen. Zudem wurde die Idee geäußert, über die Internet-Plattform Fahrradtouren oder andere Freizeitaktivitäten zu organisieren – vor allem um auch neue Bürger in Hedem zu integrieren. Die vom Bündnis Ländlicher Raum vorgeschlagene Idee, ein Dorfbüro im Dorfgemeinschaftshaus einzurichten, dass regelmäßig besetzt ist, schlug zudem auf Zustimmung.