Fragebogen zur Dorfentwicklung in Hedem

In den nächsten Tagen wird ein dicker Brief in die Hedemer Postkästen flattern. Hierbei handelt es sich keinesfalls um Werbung! In dem dicken Briefumschlag versteckt sich vielmehr ein Fragebogen.

Dieser Fragebogen wurde in Zusammenarbeit mit der Firma planinvent  und der Arbeitsgruppe Digitales Dorf  für Hedem entworfen.

Kern der Befragung, die natürlich absolut anonym verläuft, ist es herauszufinden, was man in Hedem verbessern kann. Die Vereinsgemeinschaft und die AG Digitales Dorf verfolgen das Interesse, den Standort Hedem attraktiver und zukunftsfähiger zu machen. Mit dem Projekt „Mühlenkreis 2.0 / Digitales Dorf“ können dafür Grundsteine gelegt werden, die vom Projekt finanziell unterstützt werden. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Jeder hat hier die Gelegenheit, Kritik zu äußern und Vorschläge zu machen.
Wie würden uns sehr freuen, wenn sich jeder Hedemer Haushalt an der Umfrage beteiligt.

Die Fragebögen werden von der Firma planinvent professionell ausgewertet.

Das Ergebnis wird in einer öffentlichen Bürgerkonferenz am 15. November 2018 in der Alten Schule offiziell vorgestellt.
Jeder Hedemer ist herzlich eingeladen, daran teilzunehmen!

Die Fragebögen können in folgenden Haushalten / Briefkästen abgegeben werden:

Isabel Bartling, Hedemer Straße 11
Gerd-Wilhelm Rahe, Hintern Kämpen 2
Oliver Tempelmeier, Poststraße 31

oder direkt an die Firma planinvent verschickt werden:

planinvent – Büro für räumliche Planung
Alter Steinweg 22-24
48143 Münster

Hier könnt ihr Euch den Fragebogen als PDF herunter laden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Artikel im Westfalenblatt zur Mitbürger-Befragung in Hedem von Silke Birkemeyer, erschienen am 9. Okt. 2018

Artikel in der Neuen Westfälischen zur Bürger-Befragung in Hedem von Klaus Frensing, erschienen am 9. Okt. 2018